Cover von Ada wird in neuem Tab geöffnet

Ada

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Berkel, Christian
Jahr: 2020
Verlag: Berlin, Ullstein Verlag
Mediengruppe: Belletristik
nicht verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: DR BERK / Bestseller-Regal Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 20.02.2021

Inhalt

Ada, 1954 als Neunjährige aus Argentinien in ihr Geburtsland Deutschland zurückgekehrt, hofft vergeblich auf ein Familienleben mit ihrem Vater. Sie lehnt sich gegen die autoritäre Gesellschaft auf, schließt sich der Studentenbewegung an und ist in Woodstock, als dort "Love & Peace" gelebt werden.
Wie in seinem Vorgängerwerk obduziert Berkel eindringlich die deutsche Zeitgeschichte nach dem 2. Weltkrieg, indem er mikroskopische Betrachtungen im Familienleben anstellt und Verdrängung und Schuldgefühle offenlegt. Die Aufarbeitung der Gräueltaten des 2. Weltkriegs wurde größtenteils an die nächste Generation weitergegeben, oder, wie Berkel bzw. Ada es sagt: "[...] sie haben diese Speise einfach unverdaut an uns weitergereicht, damit wir sie bis zum Erbrechen wiederkäuen." In dieser Zeit der noch jungen Bundesrepublik versucht die junge Ada, nach ihrer Rückkehr aus Buenos Aires die Vergangenheit und ihre Familie zu verstehen sowie ihre eigene Identität zu finden. Ihre Eltern, Sala und Otto, sind bereits aus Berkels erstem Buch "Der Apfelbaum" bekannt. Schließlich führen sie ihre Wege nach Paris und Woodstock, das sie nachhaltig verändern soll. Berkels "Der Apfelbaum" soll nach dem Bucherfolg demnächst verfilmt werden. Vergleichbar mit P. Prange: "Unsere wunderbaren Jahre" und U. Hahns Hilla-Palm-Reihe (zuletzt "Wir werden erwartet"). Überall empfohlen.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Berkel, Christian
Jahr: 2020
Verlag: Berlin, Ullstein Verlag
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik DR
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Familie, Biografie, Bestseller
ISBN: 978-3-550-20046-5
2. ISBN: 3-550-20046-3
Beschreibung: 394 Seiten
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Belletristik