Cover von Die Gegenstimme wird in neuem Tab geöffnet

Die Gegenstimme

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Arzt, Thomas
Jahr: 2021
Verlag: Salzburg und Wien, Residenz Verlag
Mediengruppe: Belletristik
nicht verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: DR ARZT Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 06.07.2021

Inhalt

Am 10. April 1938 wird darüber abgestimmt, ob sich Österreich an Hitlerdeutschland anschließen soll. Der Student Karl Bleimfeldner kehrt hierfür in seinen Heimatort zurück, um als einziger gegen den Anschluss zu stimmen. Dies bleibt aufgrund der politisch aufgeheizten Situation nicht ohne Folgen.
Arzt ist als österreichischer Dramatiker sowie für seine Essays, Erzählungen und seinen politisch-literarischen Blog bekannt. Sein Können als Theaterautor wird vor hier allem durch die Inszenierung und die Figurenstimmen deutlich. Der Fokus liegt auf einem einzigen Tag in einer Gemeinde und auf Charakteren, deren Dialoge wie Schusswechsel in der getrieben-hitzigen Szenerie wirken. Die Sprache des Autors bewegt sich mitreißend zwischen dramaturgischer Komposition und stilistisch wirkungsvoller Mundart. Am 10. April 1938 wird darüber abgestimmt, ob sich Österreich an Hitlerdeutschland anschließen soll. Der Student Karl Bleimfeldner kehrt hierfür in seinen Heimatort zurück, um als Einziger gegen den Anschluss zu stimmen. Dies bleibt aufgrund der politisch aufgeheizten Situation nicht ohne Folgen. Arzt vermischt Familiengeschichte, Zeitzeugnisse sowie Imagination zu einer ebenso historischen wie brandaktuellen Geschichte über politische Bildung, Fanatismus und Widerstand. Als politisch bildende Lektüre mit historischem Bezug überall einsetzbar.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Arzt, Thomas
Jahr: 2021
Verlag: Salzburg und Wien, Residenz Verlag
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik DR
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Nationalsozialismus
ISBN: 978-3-7017-1736-1
2. ISBN: 3-7017-1729-X
Beschreibung: 189 Seiten
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Belletristik